Shopping-Fasten: Adieu Konsumwahnsinn

Als ich am Montag den Beitrag von der lieben Verena über „einfach viel zu viel haben, viel zu viel kaufen und einfach alles haben wollen“ in Sachen Klamotten/Schuhen/Taschen/Accessoires und bei mir leider ganz schlimm Kosmetik auf ihrem Blog gelesen habe, wurde mir mal wieder klar, dass auch ich viel zu viele Sachen besitze und mein Shoppingverhalten ändern möchte. Der heutige Konsumwahnsinn wird immer größer und daher möchte ich dagegen steuern und zwar mit gezieltem Shopping-Fasten! Ich starte ab heute bis Ende des Jahres 2015, hui- ich hoffe sehr, dass ich mir da nicht zu viel vornehme…

DSC_5958

Mein Ziel:

  • Meinen prall gefüllten Kleiderschrank zu schätzen und die Sachen, die sich darin befinden öfters und abwechslungsreicher zu tragen!
  • Einmal im Monat darf ich mir was gönnen (Einen Tag im Monat darf ich Shoppen gehen: das kann ein kompletter Shoppingtripp (mit gesetztem Budget) sein oder nur ein langweiliges T-Shirt sein) und sonst gilt absolutes Shoppingverbot für mich!
  • Ganz wichtig! Ich darf mir keine dekorative Kosmetik kaufen, ich habe einfach viel zu viele Lippenstifte, Lidschatten und Pinsel!
  • Meine Kleiderstangen und Fächer sollen dadurch entlastet werden und das Bankkonto soll gefüllt bleiben!
  • Endlich mal alle Duschgels, Body Lotions und Produktproben aufbrauchen!
  • Keine Homeaccessoires, außer Teelichter und Kerzen bei Bedarf!

 

Verenas Ziel:

Bei meiner Challenge geht es darum, dass ich bis zum Ende des Jahres höchstens 1 Teil pro Monat selbst kaufe. Sobald ein neues Teil einzieht müssen drei alte Teile gehen.


Wie sieht denn das Ganze bei euch aus? Ist euer Shoppingverhalten normal? Seht ihr es auch so und habt sogar Lust bei Verenas Challenge mitzumachen?

 

Am Ende jedes Monats berichten Verena und ich euch wie es uns bei unserem Selbstversuch ergangen ist und natürlich zeigen wir euch auch unsere gegönnten Stücke!

2 Comments
  • Maria
    Mai 1, 2015

    Super Vorsatz!!! Aber echt ein großes Ziel! Ich wünsch dir ganz viel Kraft um das durchzuhalten! Habe selbst einen Versuch gemacht und monatsweise nichts gekauft.. den ganzen Jänner und den ganzen März habe ich GAR NICHTS geshoppt aber danach musste ich leider alles nachholen…

    Aber die Idee, einen Tag im Monat eine Ausnahme zu machen, finde ich gut, so hält man den Rest sicher besser durch.

    Bin gespannt, wie es dir im Mai ergeht und freue mich auf deinen Bericht!

    Alles Liebe
    Maria

    • Anna Schlabitz
      Mai 1, 2015

      Liebe Maria!
      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar- musste ja schmunzeln bei: danach musste ich alles nachholen!

      JA, ich glaube mir werden die kleinen Einkäufe sehr fehlen, wie zum Beispiel mal ein kleiner Ring oder ein einfaches Basicshirt, da bin ich leider ziemlich anfällig! oder beim dm reinhuschen, ach, ich brauch doch eigentlich nur einen Glasreiniger und dann komm ich mit zwei vollen Tüten raus, betsehend aus Abschminksachen, 100 neuen Cremen, 5 Nagellacke und und und (Zahlen sind natürlich übertrieben)

      Aber ich werde mein Bestes geben und werde natürlich über jede Gemütslage berichten! Dann muss ich mich wohl im Lebensmittelmarkt ausleben:-)
      Ich wünsche dir noch einen schönen Feiertag!

      Alles Liebe und Bussi

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.